|| ANZEIGE ||

Als EU-Bürger ist man es kaum noch gewöhnt, irgendwo seinen Reisepass vorzeigen zu müssen. Der deutsche Reisepass zählt gar zu den einschränkungsfreiesten Reisepässen der Welt. Dennoch gibt es viele sehr beliebte Reiseziele, bei denen zwingend die Einreisebedingungen rechtzeitig vor der Einreise beachtet werden müssen. Die USA legen seit je her großen Wert auf eine gründliche Grenzkontrolle. Doch was benötigst Du für die Einreise in die USA? Ein Visum oder reicht ESTA für die USA?

Unterschied VISA und ESTA

Neben dem Zweck der Einreise spielt auch die Länge Deines geplanten Aufenthaltes eine wichtige Rolle. Wichtig bei beidem ist immer, dass Du komplett wahrheitsgemäß die dort gestellten Fragen beantwortest. Auch die Überschreitung Deines genehmigten Aufenthaltzeitraumes zieht ernste Konsequenzen mit sich.

VISA:

ESTA:

Was ist was?

  • zeitlich begrenzte Aufenthaltsgenehmigung
  • Arbeits- bzw. Studienerlaubnis
  • elektronisches Reisebewilligungssystem
  • nutzbar für Staatsbürger aus teilnehmenden VISA WAIVER PROGRAM (z.B. Deutschland, Österreich und Schweiz)

Woher bekommt man es?

  • Termin in der amerikanischen Botschaft
  • Antragsformular ausfüllen
  • Antragsgebühr bezahlen
  • Visum zum speziellen Zweck erhalten
  • ESTA wird online beantragt

Wie lange dauert die Bearbeitung?

  • Erhalt 15 bis 30 Tagen nach Beantragung
  • Erhalt innerhalb von 72 Stunden

Wie lange ist die maximale Aufenthaltsdauer pro Einreise?

  • in der Regel 2 Jahre
  • maximal 90 Tage

Für wen ist was geeignet?

  • Urlauber
  • Arztbesucher
  • Transitreisende
  • Geschäftsreisende
  • Berufstätige innerhalb den USA
  • Studierende an einer US-Universität
  • Auswandernde
  • Arbeitssuchende

Pro & Contra

  • Verlängerung möglich
  • Umwandlung zum Einwanderungsvisum möglich
  • Laufzeit beträgt in der Regel mindestens 2 Jahre
  • wenige Dokumente werden benötigt
  • Online zu beantragen
  • Sofortige Bestätigung innerhalb von 72 Stunden
  • Hohe Anforderungen
  • Beantragung nicht online
  • Lange Wartezeit auf Bestätigung
  • Kann nicht in ein Visum umgewandelt werden
  • Maximale Aufenthaltsdauer von 90 Tagen am Stück
  • Nur für Staatsbürger eines VISA WAIVER PROGRAM Landes

Wie der direkte Vergleich zeigt, ist ESTA für die meisten Fälle die richtige Entscheidung.

Für meinen Urlaub brauche ich also kein Visum?

Richtig! Solltest Du nur zu zum Zweck einer privaten Reise, einer Geschäftsreise oder zu einem Arztbesuch in die USA einreisen wollen, dann reicht ESTA vollkommen aus. ESTA muss jedoch immer im Vornherein beantragt werden. Dies geschieht online.

Möchtest Du in den USA studieren oder gar einen Job suchen, dann ist ein Visum für die USA erforderlich!

Wie komme ich nun an mein ESTA?

ESTA muss online beantragt werden. Eine direkte Zahlung ist hierbei Pflicht. Während der Beantragung musst Du einige Fragen zu Deiner aktuellen Situation und ehemaligen Reisen beantworten. Ein kleiner Tipp, während der Befragung musst Du eine Kontaktadresse innerhalb der USA angeben. Auch wenn Du mehrere Orte, zum Beispiel bei einem Road Trip besuchst, reicht hier völlig die Adresse Deines ersten Hotels oder den Freunden, die Du besuchst, aus. ESTA ist bekanntlich zwei Jahre gültig, Du kannst daher jederzeit gewisse Angaben, wie eben zum Beispiel diese Kontaktadresse ändern. Dies ist erforderlich, solltest dieses Jahr nach New York fliegen und nächstes Jahr nach Miami.

Änderst Du Deinen Namen, ändert sich Dein Arbeitgeber oder Du ziehst um, dann musst Du leider ein neues ESTA beantragen. 

Das klingt erst einmal alles etwas kompliziert, ist es aber nicht. Das ESTA gehört einfach wie Dein gültiger Reisepass zu jeder USA-Reise mit dazu. Du benötigst ESTA übrigens nicht nur für Flugreisen, nein auch bei Kreuzfahrten ist es erforderlich. Beantrage Dein ESTA lieber rechtzeitig, denn ohne nimmt Dich auch keine Airline mehr mit. 

Die reine Beantragung dauert nur wenige Minuten. Du benötigst hierfür einen gültigen Reisepass, eine Kreditkarte oder eine sonstige Möglichkeit, online bezahlen zu können. Alle weiteren Informationen über den ESTA Antrag findest Du unter diesem Link!

Was darf neben ESTA auf keinen Fall bei einer USA-Reise fehlen?

Das wichtigste ist die passende Kreditkarte. Am besten hast Du direkt mehrere verschiedene dabei, da nicht immer jede akzeptiert wird. Im Idealfall beinhaltet diese auch keine Zusatzgebühren für Barabhebungen, keine Fremdwährungsgebühren sowie geeignete Reiseversicherungen. Etwa $ 500 solltest Du am besten schon zur Einreise bar dabei haben. Stell dir vor, Du kommst am Flughafen an und Deine Hausbank hat Serverprobleme und folglich funktioniert Deine Kreditkarte plötzlich nicht. In den USA gibt es Regionen, in denen Du fast ausschließlich nur noch per Kreditkarte bezahlen kannst. Oft wird auch im Hotel eine Kaution reserviert. 

Wie eben schon erwähnt, sind geeignete Reiseversicherungen von Vorteil. Beachte vor allem, dass Du auch krankenversichert bist. Die normale EU-Krankenversicherungskarte gilt nämlich nicht in den USA. Frag am besten bei Deiner Krankenkasse nach einer Auslandskrankenversicherung. Diese kosten meist nur wenige Euro. Viele Kreditkarten oder auch Automobilclubs beinhalten diese Versicherung auch. Reiseabbruchs-, Rücktritts- oder Gepäckversicherungen können durchaus sinnvoll sein.

Solltest Du vorhaben, einen Mietwagen zu fahren, informiere Dich bitte vorher, ob Dein gewöhnlicher deutscher Führerschein gültig ist. Mit einem internationalen Führerschein, den Du für wenige Euro im Rathaus erhältst, bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Check auch den Versicherungsschutz Deiner Anmietung, die USA sind bekannt für hohe Schadenssummen.

Gerade bei einem Road Trip solltest Du guten Handyempfang haben. Oft sind die Roaminggebühren des Hausanbieters so teuer, dass sich die Nutzung einer USA-Sim-Karte meist lohnen.

Ich hoffe, ich konnte Dir alles wichtige für Deinen ersten USA-Trip mit an die Hand geben.
Liebe Grüße und wie immer eine gute Reise! 
Petra