Trotz Corona bietet Luxair ab sofort Flüge nach Marseille, Bordeaux, Stockholm, Innsbruck, Salzburg, Valencia und Tivat an. Teilweise steht Luxair damit in direkter Konkurrenz zu easyjet. Auf der Strecke blieb leider das erst seit kurzem angeflogene Ziel Nantes an der Loire.

Luxair konzentriert sich hauptsächlich Städteverbindungen innerhalb Europas. Teilweise werden Metropolen, wie London, Hamburg oder Mailand mehrmals täglich angeflogen. Dies ist besonders interessant für Geschäftsleute, die abends wieder zu Hause sein möchten.

Mit LuxairTours vertreibt Luxair allerdings auch Pauschalreisen zu den bekannten Mittelmeerdestinationen. Während bei den Städteverbindungen hauptsächlich die Dash 8 eingesetzt wird, werden die Urlaubsflüge mit der 737 durchgeführt. Geflogen wird hauptsächlich ab Luxembourg-Findel, nach Hamburg aber auch über Saarbrücken.

Neue Ziele ab Luxembourg:

Luxair wird oft als die bessere Airline angesehen. Gerade bei Problemen unterscheidet sich aber aus eigener Erfahrung auch Luxair nicht von Ryanair und Co. Positiv ist allerdings, dass das Aufgabegepäck bereits inklusive ist. Auch ein kleiner Snack gehört bereits dazu. Die Sitzplatzreservierung ohne tatsächliche Sitzplatzgarantie kostet aber extra. 

Folgende Destinationen fliegt Luxair erstmals oder nach langer Pause wieder an:

  • Marseille (Frankreich) ab 119,- Euro
  • Bordeaux (Frankreich) ab 139,- Euro
  • Tivat (Montenegro) ab 139,- Euro
  • Innsbruck (Österreich) ab 139,- Euro
  • Salzburg (Österreich) ab 139,- Euro
  • Stockholm (Schweden) ab 129,- Euro
  • Valencia (Spanien) ab 139,- Euro

Für Bordeaux besteht direkte Konkurrenz mit esayjet. easyjet bietet hier einzelne Flugtickets mit großem Handgepäck oft bereits ab 5,- Euro pro Strecke an. Geflogen wird dann im A320. Für alle, die kein Propellerflugzeug betreten möchten, ist dies dann eh die einzige Alternative.

Luxair ist ideal für Wochenendtrips

Möchte man nicht an die großen weit entfernten Airports, ist Luxembourg eine echte Alternative. Auch ist der günstigste Parkplatz ab 5,- Euro am Tag sehr preiswert. Aufgepasst werden muss allerdings beim Preis. Luxair agiert hier sehr dynamisch. Siehst Du Preise zwischen 99,- und 149,- Euro, dann schlage zu. Da Luxair sehr von Geschäftsreisenden lebt, explodieren die Preise des Öfteren. Ein Ticket, dass normal 99,- Euro kostet, kostet plötzlich auch mal vierstellig.

Die Dash 8 hat zusätzlich den Vorteil der 2-2-Bestuhlung. Somit sitzt man auch schön zusammen. Da die Turboprops nicht hoch fliegen, ist es auch keine Druckkabine wie in einem Jet. Daher ist das Klima auch recht angenehm. 

Der Weihnachtsdeal 2019 ist geplatzt!

2019 gab es an Heilig Abend eine Deal-Aktion. Hier erwarb ich für uns Flüge im September 2020 für hin und zurück mit Gepäck für 26,- Euro. Preislich unschlagbar, wenn… Naja dann kam Corona und anscheinend war die Strecke von Luxembourg ins französische Nantes eh nicht gefragt. Da wurden die Flüge im Frühjahr einfach storniert. 

Da es eine Aktion war, hätte man sich hier gerne eine angebotene Alternative gewünscht. Nein, einfach gestrichen! Die Hälfte des Preises gab es auch recht zügig zurück. Als ich mich beschwerte, wo denn die andere Hälfte bliebe, gab es keine Reaktion, irgendwann war einfach das Geld via Paypal da.

Das meinte ich damit, dass letztlich Luxair auch nur eine von vielen ist…

Europa

Erfahrungen mit Luxair

Luxair Luxembourg Airlines ist Luxemburgs Staatsairline. Luxair hat den Ruf eine „bessere“ Airline zu sein, doch ob dies wirklich so ist, ist immer mal wieder fraglich. Gerade auf der Strecke Luxemburg – London und Luxemburg – Porto herrscht reger Wettbewerb.

Weiterlesen »

Generell lohnt es sich immer mal wieder bei Luxair oder generell auch bei Fernreisen nach dem Abflugsort LUX zu schauen. So flogen wir schon sehr günstig von Luxembourg nach Los Angeles. Regelmäßig gibt es wirklich gute Lufthansa-Flüge in alle Welt oder eben über British Airways und virgin atlantic.