Kaum da, drücke ich mir die Nase an der Scheibe platt. Trotz Flugangst ziehen mich Flieger magisch an! Umso erstaunlicher ist es, dass ich zwar häufig auf Flughäfen unterwegs bin, aber noch nie hinter die Kulissen geschaut habe. Knapp 10 Minuten Fahrzeit trennen mich von meinem Zuhause und dem Saarbrücker Airport.

Als waschechte Saarländerin ist mir die Umgebung natürlich vertraut und ich kenne auch zwei super Beobachtungsposten um den Flughafenbetrieb aus der Ferne mitzuerleben. Seit gestern hat sich dieser „Blickwinkel“, dank der spannenden 3-stündigen „SCN-Airport-Tour“ mit den Flughafenfreunde Saarbrücken e. V. verändert. Die Tour-Führer sind erstklassig. Sie können viele Fragen beantworten, liefern Fakten und unterhaltsame Geschichten rund um den Airport, aber auch Wissenswertes über die Entwicklung des Luftfahrt-Standorts Saarbrücken.

 

Hast Du schon mal mitten auf dem Rollfeld gestanden?

 

 

 

Es ist faszinierend startende und landende Flugzeuge aus nächster Nähe betrachten zu können.

Ein weiteres Highlight ist der Besuch bei der Flughafenfeuerwehr Saarbrücken. Drei weitere Mädels und ich hatten Glück. Wir durften mit einem der Feuerwehrfahrzeuge mitfahren. Vermutlich haben uns darum einige männliche Tour-Teilnehmer seeehr beneidet. Das hat aber auch wirklich Spaß gemacht!!!

Soviel ist sicher, es hat mir so gut auf der SCN-Airport Tour gefallen, dass ich diese Führung unbedingt auch einmal im Winter erleben möchte.

Wenn Du auch interessiert bist – anmelden kann man sich übrigens ganz einfach hier