Black Friday! Das sind zwei magische Worte. Jeder von uns hat bereits von diesem Superschnäppchentag gehört und langsam kommt er auch bei uns in Deutschland immer mehr in Mode. Doch einmal am „Schwarzen Freitag“ in den USA zu sein, war schon lange mein Traum. Ob sich das wirklich lohnt oder man doch enttäuscht wird, konnten Michael und ich jetzt endlich selbst herausfinden.

Der Black Friday muss gut geplant werden

Wie Du weißt, waren wir vor ein paar Wochen in Florida unterwegs. Der Urlaub war klasse und wie der Zufall es so wollte, lag der Black Friday genau in unserer Urlaubszeit. Das war die Gelegenheit für mich, endlich ein paar Schnäppchen zu machen. Doch das ist gar nicht so leicht, wie Du jetzt vielleicht denkst. Denn nicht alle Händler bieten Rabatte an, die sich wirklich lohnen. Es war daher sehr gut, dass wir schon ein paar Tage vorher in die Mall gefahren sind, die wir am Tag der Tage plündern wollten. Denn so konnten wir uns bereits einige Teile aussuchen und die Preise merken. Schließlich sollte am großen Freitag doch ein ordentlicher Rabatt drin sein, oder?

Frau Schirra bloggt
Frau Schirra bloggt in Miami

Der große Tag ist endlich da

Als es dann endlich soweit war, sind wir am frühen Mittag los. Unser Ziel, die Sawgrass Mall. Doch diese Idee hatten wir nicht alleine. Im Parkhaus angekommen suchten wir über zwanzig Minuten lang einen Parkplatz. Es war bereits alles besetzt. Wir mussten uns einen Parkplatz in einer Nebenstraße suchen und 10 Minuten zur Mall laufen. Immerhin, das Parken war dann gratis. 
Zurück in der Mall stellte sich allmählich eine Enttäuschung ein, denn bei vielen Marken gab es gar keine großen Rabatte, sodass es keinen großen Unterschied zu den Preisen in Deutschland gab. Nur bei Levis, Hilfiger und Victoria Secrets wurde ich fündig. Hier konnte ich ein paar Schnäppchen machen. Auf den Fotos siehst Du mein neues Levis-Shirt und die Handtasche von Hilfiger. Das habe ich dann gleich vor der Kulisse von Miami für Dich fotografiert. Eine Baustelle und einen typischen Fire hydrant. Ich find es cool. 
Die Uggs Boots, die ich mir schon so lange wünsche, gab es leider nicht zum Superpreis. Nur ein paar Modelle, die ich nicht wirklich schön fand, waren reduziert. Da werde ich wohl weiter nach suchen müssen. 

Black Friday in den USA – Ein Abenteuer in Miami

Miami Street Style

Frau Schirra bloggt in Florida
Das Original! Ein Shirt von Levi`s ist und bleibt ein zeitloses "Must-have"
Frau Schirra bloggt in Miami
Frau Schirra bloggt

Die USA im Ausnahmezustand

Was ich Dir aber auf jeden Fall bestätigen kann, ist das heillose Durcheinander am Schwarzen Freitag. Gegen Nachmittag wurde es richtig schlimm. So voll, wie Du es dir gar nicht vorstellen kannst. Zum ersten Mal war ich froh, dass es eine Klimaanlage gab. Die Luft wäre sonst unerträglich stickig gewesen.
Jeder Zweite hatte übrigens einen Koffer dabei. Eine Verkäuferin erklärte uns, dass es öfters zu Streitigkeiten oder Diebstählen kommt. Manch ein Kunde merkt erst an der Kasse, dass ihm etwas aus dem Wagen gemopst wurde. So etwas ist uns zum Glück nicht passiert! Die Einkaufswagen (die oft als Sitzgelegenheit dienten) kannst Du übrigens für 7 Dollar mieten. Ach ja, die sieben Dollar bekommst Du nicht wie bei uns zu Hause nach der Rückgabe des Wagens erstattet. Der Wahnsinn an diesem Tag zeigt sich auch gut bei den It-Labels. In unserer Mall waren diese draußen untergebracht und hatten alle einen Türsteher, der dafür sorgte, dass der Laden nicht überrannt wurde. Nicht auszudenken wenn all die Leute, die ich dort in der Schlange sah, gleichzeitig in den Laden gestürmt wären. 

Was am Abend in der Einkaufstasche liegt

Wenn Du mich jetzt nach einem Fazit fragst und ob es sich lohnt, einmal in die USA zum BF zu fliegen, dann sage ich Dir nur so viel: Kann man machen, muss man aber nicht. Ich meine, die Atmosphäre ist schon sehr speziell und sicherlich etwas, das man daheim in Deutschland gut erzählen kann. Aber eine große Menge an wirklichen Schnäppchen gibt es dort nicht zu holen. Dann lieber entspannt auf die Angebote und Rabatte in Deutschland warten. Florida und Miami lohnen sich aber absolut. In den nächsten Tagen und Wochen werden wir Dir da noch ein paar andere Abenteuer zeigen und erzählen.

Alles Liebe

Petra

ANZEIGE