Das Wetter ist schuld! Besser gesagt, das Wetter in Deutschland. Deswegen sind wir jetzt hier – im schönen Städtchen Viana do Castelo, das direkt an der Atlantikküste und am Rio Lima liegt.

Diesen herrlichen Ausblick hat man vom Monte Santa Luzia. Laut National Geographic Magazin ist es zurecht eins der schönsten Panoramen der Welt. Wir können uns an dem Anblick kaum satt sehen! Ganz oben auf dem Berg befindet sich auch die Santa Luzia Basilika. Sie ähnelt wirklich stark ihrem Vorbild dem Sacré-Coeur in Paris, nur mit dem feinen Unterschied, dass ich hier tatsächlich alleine auf der weitläufigen Treppe sitze und diesen Ort richtig genießen kann.

Zur Santa Luzia Basilika führt eine kurvenreiche Straße, die am Bahnhof startet. Man kann aber auch die Standseilbahn benutzen oder pilgert einfach zu Fuß hoch.

 

Auf jeden Fall sollte man sich die Aussicht nicht entgehen lassen, denn von hier oben sieht die Welt ganz anders aus. Eine strahlende Leuchtkraft die mit Worten nicht zu beschreiben ist…

Eine kleine Genießer-Oase unter freiem Himmel. Umgeben von viel Grün und Blüten kann man hier herrlich in der parkähnlichen Anlage vom Alltag abschalten.


Der Ortskern von Viana do Castelo und im Hintergrund die wundervolle Santa Luzia Basilika

  

Kontrastprogramm. Direkt neben dem tollen Shopping-Center „Estacao Viana Shopping“  in dem man übrigens im 3. Stock (innen oder auf dem Rooftop) lecker Essen kann und nebenbei freies WiFi genießt, befindet sich der wunderschöne Bahnhof von Viana do Castelo der regelrecht zu einer kleinen Reise in die Vergangenheit einlädt.

Kaum setze ich einen Fuß hinein umfasst mich schon seine besondere Atmosphäre und ich fühle mich schlagartig um Jahre zurückversetzt. Ich sehe einen attraktiven Mann im Dandy-Style, der unruhig auf seinem Stuhl sitzt und mit seinen Fuß wippt, eine junge Frau die aufgeregt den Flur auf und ab wandert und immer wieder sehnsüchtig zu der großen Holz-Schwingtür schaut, ein kleines Mädchen das mit seinem Ball spielt, eine ältere Dame die mit dem Schaffner heftig diskutiert uuund jaaa, hier geht meine Phantasie gerade leicht mit mir durch. T`schuldigung 😉

  


Ein Spaziergang an der herrlichen Promenade,

mit Blick auf die EIFFEL-BRÜCKE die über den Rio Lima führt.

Und in der Tat, auch diese „Eisenbahnbrücke“ (oben fahren Autos und unten Züge) wurde von Gustave Eiffel erbaut. Im Jahr 1878, noch vor seinem berühmtesten Bauwerk, dem Eiffel-Turm (1889)  und nach seiner ebenfalls sehr bekannten Brücke, die Maria Pia Brücke (1877) in Porto. Seinem Stil ist er auf jeden Fall immer treu geblieben.

Eiffel-Brücke und der Hafen von Viana do Castelo