Die zweitgrößte Stadt Italiens braucht sich garantiert nicht hinter der größten, Rom, zu verstecken. Weder kulturmäßig und erst recht nicht shoppingtechnisch. Doch Michael und ich waren nicht (nur) zum Einkaufen hier. Wir sind in Mailand eingetaucht, haben uns treiben lassen und das beliebte Brauchtum, wie die Aperitivo-Kultur kennengelernt. Kulinarische Leckerbissen, ein bisschen Sightseeing wie der Mailänder Dom, standen natürlich auch auf dem Programm. Ebenso ein aromatisches Einkaufserlebnis in einem Fünf-Sterne-Hotel, ganz in der Nähe des Navigli-Viertels. Am Ende des Tages saßen wir zufrieden in einer fantastischen Rooftop Bar, genossen die Aussicht über das nächtliche Milano mit seinen funkelnden Lichter und stießen mit bunten Cocktails an. Inspiration und Genuss ganz ohne Hast – so kann (D)ein perfekter Tag in Mailand aussehen!

Anreise, Mietwagen und Unterkunft

GEFLOGEN 
Wir sind mit Ryanair von Frankfurt am Main nach Bergamo (FRA – BGY) geflogen. Für uns Saarländer ist diese Variante zu Zeit am einfachsten, auch wenn die Fahrzeit (ca. 2 Stunden) zum Flughafen länger dauert als der eigentliche Flug zum Bestimmungsort. Die Flugdauer beträgt etwa 1 Stunde und 20 Minuten.

GEPARKT 
Der Aeropark Service in Eschborn www.aeroparkservice.com war dieses Mal der günstigste Parkplatzanbieter. Ein weiterer Pluspunkt war auch der inkludierte Shuttlebus, der einem direkt am Terminal 2 absetzt. Das ist bequem und vor allem zeitsparend.

GEMIETET 
Wie immer haben wir uns für einen Mietwagen vor Ort entschieden. Die Wahl fiel auf InterRent. Eine gute Entscheidung, denn innerhalb 10 Minuten waren die Formalitäten erledigt und wir begaben uns zur genannten Haltestelle direkt vorm Flughafen. Ein Bus brachte uns von da zu einem außerhalb liegenden Parkplatz. Dort standen die Mietwagen. Nach ungefähr 25 Minuten nahmen wir unseren putzigen Fiat Panda (der uns dieses Mal nicht, wie in Krakau, im Stich ließ) in Empfang.

Die Mietwagenbuchung erfolgte im Vorfeld von zu Hause aus. Wie so oft hat Michael auch hier über Check24 gebucht.

Tipp

  • Checke immer die Öffnungszeiten der Mietwagenstation im Ankunftsland. Ist sie noch geöffnet, wenn Du landest? Verspätungen sind nichts Ungewöhnliches. Wenn nein, wen kannst Du vor Ort kontaktieren? Wenn Du von Anfang an weißt, dass es später wird, kläre es unbedingt ab. Telefonisch oder per E-Mail.

  • Dein Handy kann unerwartet den Geist aufgeben. Drucke deshalb auch immer die wichtigsten Vertragsunterlagen, wie Ansprechpartner, Telefonnummer und Buchungsnummer aus.

  • Schau auch, dass Dein Handyakku ordentlich geladen ist. Zumindest sollte es noch für die Funktion der Taschenlampe ausreichen. Damit Du, bevor Du losfährst, einmal im Dunkeln noch um Deinen Leihwagen gehen kannst, um auf evtl. Vorschäden zu untersuchen. In der Tat hat Michael einen Schaden gefunden, den er dann auch umgehend dem Mietwagenanbieter via E-Mail mitgeteilt hat.

  • Google vor Deiner Reise die Verkehrs- und Mautregeln.

GESCHLAFEN 
In der Vergangenheit fand ich hochpreisige Unterkünfte eigentlich unnötig. Sind wir doch viel unterwegs und kaum im Zimmer. Doch seit dem Fiasko in Venedig und Portugal haben sich meine Prioritäten dahingehend verändert. Mit dem Superior-Zimmer im Hotel Da Vinci hat Michael auf jeden Fall eine gute Wahl getroffen. Das 30m³ große Zimmer war schon eine kleine Wucht. Uns gefiel die moderne, teilweise recht bunte Hoteleinrichtung mit den überdimensionalen beleuchteten Spiegeln am Bett-Kopfende. Das Bad hatte auch eine angenehme Größe und war, wie der Rest des Zimmers picobello.

Das Hotel liegt etwas außerhalb des Mailänder Zentrums (ca. 12 km) und überzeugt mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Zugegeben es hat ein paar Schwächen. Fehlende Handseife, zu wenig Handtuchhalter, hier ein kaputtes Lämpchen, da ein kleiner Riss im Spiegel und ein überfüllter morgendlicher Frühstücksraum (das Hotel hat 307 Zimmer auf 8 Etagen). Der Blick auf die nicht fertig gestellten Betonhäuser in direkter Nachbarschaft sind auch wenig einladend – doch die Pluspunkte überwiegen!

  • Kostenloses WiFi

  • Frühstück

  • großes bequemes Bett

  • Klimaanlage

  • Tresor

  • großzügiges Bad

  • viel Licht

  • Großer kostenloser bewachter Parkplatz

  • S-Bahn in unmittelbarer Nähe (3 Gehminuten)

Wir würden es wieder buchen.

Hotel Da Vinci Milan
Hotel in Mailand
Mailand
Hotel Da Vinci

Fahren und Parken in Mailand,

ist gar nicht so schlimm, wie Du vielleicht denkst. Auch italienische Fahrzeuge haben Bremsen. Doch ich hab leicht reden, fährt doch bei uns meistens Michael. Ehrlich gesagt ist der Verkehr enorm und die Parkplatzsuche deswegen mitunter schwierig und nervtötend. Wenn Du relaxt in der Innenstadt ankommen möchtest, rate ich Dir vorab einen Parkplatz zu buchen. Michael hat das in kürzester Zeit (während ich unter der Dusche stand) per Handy erledigt. Mitten in Mailand, 5 Gehminuten vom Mailänder Dom entfernt und gleichzeitig am Startpunkt vieler bekannter Einkaufsstraßen.

Vorteil: Die Online-Parkplatz-Buchung ist oft bis zur Hälfte günstiger als direkt vor Ort und Shopping-Trophäen müssen auch nicht mühselig den ganzen Tag mit geschleppt werden. Zwischendurch verstaut man seine Einkaufstüten einfach im Kofferraum.

Wir haben bei Autosilo Diaz geparkt und bei Parclick gebucht. 24 Stunden für 22,00 Euro! 

Wissenswertes über öffentliche Parkplätze

  • gelbe Linien auf der Bordsteinkante: Diese Parkplätze sind für Anwohner reserviert.

  • blaue Linien auf der Bordsteinkante: Gebührenpflichtige Parkplätze. Den Parkschein (GRATTA E SOSTA) bekommst du an einem Parkautomaten, der normalerweise Bargeld und Kreditkarten akzeptiert oder an einem Tabakladen

  • schwarz-gelbe Bordsteinkanten: Parken verboten!

Beachte auch, dass es in Mailand eine sogenannte Zone C gibt. Das ist der Bereich, der sich unmittelbar im Stadtkern befindet. Dieser Bereich ist nur eingeschränkt für Fahrzeuge zugänglich. Und falls Du unbedingt rein willst, musst Du dafür zahlen. Aber keine Angst, auch nach Befahren des Stadtkerns ist die Maut noch entrichtbar. 

Unser Tag in Mailand

Mailands historisches Zentrum lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden. Der Dom mit seinem Marktplatz, das Stadtschloss Palazzo Reale, die weltberühmte Mailänder Scala, die wunderschöne Einkaufspassage Galleria Vittorio Emanuelle II und Leonardo da Vincis Meisterwerk „Das Abendmahl“ in der Kirche Santa Maria delle Granzie, liegen nur wenige Gehminuten von einander entfernt.

Auf einer Reise oder einem Urlaub sucht jeder, was er am meisten genießt. Für manche ist es Kunst, für andere Essen, Erholung oder Natur. Wir haben uns für ein bisschen von allem entscheiden.

Der Mailänder Dom

Der Duomo di Santa Maria Nascente (Mailänder Dom) ist wohl Mailands bekannteste Sehenswürdigkeit. Ein Prachtbau aus weißem Marmor der über und über mit tausenden Skulpturen und Fialen geschmückt ist. Die Besonderheit und für Michael und mich völlig neu, ist das begehbare Dach. Aus 50 Meter Höhe genießt man von hier oben einen herrlichen Blick auf Mailands Dächerwelt. Absolut lohnenswert! 
Nach oben kommst Du über den Treppenaufgang (ca. 160 Stufen), oder Du nimmst den Fahrstuhl.

Milano
Mailänder Dom
24 Stunden in Mailand
Milano
Milano
Mailand Städtereise
Ein perfekter Tag in Mailand

Eintrittspreise:
Mailänder Dom: 
3,00 € / red. 2,00 € (Kinder 6-12 Jahre, Religiöse Gruppen, Schulklassen)
Domterrasse:
Treppenaufgang 9,00 € / red. 4,50 € (Kinder 6-12 Jahre, Religiöse Gruppen, Schulklassen)
Fahrstuhl 13,00 € / red. 7,00 € (Kinder 6-12 Jahre, Religiöse Gruppen, Schulklassen)

Öffnungszeiten:
Mailänder Dom:
täglich von 8:00 – 19:00 Uhr
Domterrasse:
täglich von 9:00 – 19:00 Uhr 

Ticketkauf:
Letzter Ticketverkauf vor Ort eine Stunde vor Schließung. Letzter Einlass 50 Minuten vor Schließung.

Eingänge: 
Innenbesichtigung:
Der Eingang für die Innenbesichtigung befindet sich vor dem Dom stehend auf der rechten Seite. Die Wartezeit kann aufgrund der scharfen Sicherheitskontrolle mitunter lange sein. Des weiteren gilt im Sommer auch eine strenge Kleiderordnung. Mindestens Knie- und Schulter bedeckend.

Zweiter Eingang für Gläubige: 
Dieser Eingang befindet sich vor dem Dom stehend auf der linken Seite. Für den Zugang zum abgegrenzten Bereich benötigst Du kein Ticket.

Aufstieg zum Domdach:
Der Aufgang zu Dachterrasse befindet sich auf der hinteren linken Außenseite. Auch hier werden vor dem Einlass Sicherheitskontrollen durchgeführt. Der Fahrstuhl befindet sich hinter dem Dom.

Adresse: Piazza del Duomo, 20122 Milano 

Die Galerie Vittorio Emanuele II 

Der Eingang zum „Mailänder Wohnzimmer“ – die Galerie Vittorio Emanuele II – befindet sich direkt am Domplatz. Die prunkvolle Einkaufspassage mit ihrer traumhaft schönen Glaskuppel ist weltweit für ihre edlen Designer-Geschäfte bekannt. Doch der Blick lohnt auch nach unten auf die herrlichen Fußbodenmosaike. Eins davon stellt einen Stier dar, die Tradition des Glücksbringers und das Wappen von Turin. Der Sage nach soll ein dreimaliges Kreisen auf dem rechten Absatz um seine Genitalien, Glück bringen. Tagtäglich kann man dieses Brauchtum, dass sowohl bei Einheimischen wie auch Touristen gleichermaßen beliebt ist, beobachten.

Egal für was Du Dich entscheidest, Luxusboutiquen und historische Restaurants machen einen Sparziergang durch die Galerie bei jedem Wetter zu einem Erlebnis.

Milano
Mailand
Mailand
Mailand Städtereise

The Highline Outlet

Mitten im Herzen von Mailand liegt dass mit 6 Millionen Besucher pro Jahr wohl meistbesuchte Outlet Italiens. Auf 2000 Quadratmeter findet man bis zu 50% reduzierte Designermode, Schuhe und Accessoires für Frauen und Männer. Der Laden wirkt mitunter etwas ramschich. Lass Dich davon nicht abschrecken, denn wer die Regale durchsucht wird hier einige unerwartete Funde machen. Denk aber daran, dass es sich hier um italienische Größen handelt. Das Outlet befindet sich hinter dem Dom, in einer kleinen Straße, an der Ecke des Lui-Jo Geschäfts. 

Adresse: Fashion Outlet The Highline, Corso Vittorio Emanuele 30, Milano

Bottega Ghiotta

Nach soviel Kultur und Shopping knurrt der Magen. Das kleine Restaurant Bottega Ghiotta, gerade mal 5 Gehminuten vom Dom entfernt, serviert leckere Pizzen, Pasta, Fisch- und Fleischgerichte. Typisch italienisch und das Auge isst hier auch mit, denn die Speisen sind hübsch angerichtet. Auf das Dessert verzichten wir. Zunächst. Uns gelüstet es nach Kuchen und Pralinen und dafür wechseln wir die Location.

Adresse: Piazza Diaz, 6 Milano info@bottegaghiotta.it Tel. +39 02.72080366

Restaurant in Mailand

Pasticceria Marchesi

Die Pasticceria Marchesi ist eine der ältesten Konditoreien Mailands. 2014 erwarb Prada die traditionsreiche Patisserie, deren Geschichte man bis ins Jahr 1824 zurück verfolgen kann. Fast 200 Jahre später sitzen wir behaglich auf grünen Samtsessel in den exquisiten Räumlichkeiten der Via Monte Napoleone 9 (einer der zwei neuen Zweigstellen). Vor uns ein Marmortisch, feinste Jacquard-Seidentapete an den Wänden und geben uns süßen Versuchungen hin. Das Originalcafé befindet sich in der Via Santa Maria alla Porta 11/a und steht heute unter der Leitung von Angelo Marchesis Enkel.

Adressen: Pasticceria Marchesi Via Monte Napoleone 9, 20121 Milano
                        Corso Vittorio Emanuele II, 20121 Milano 

Pasticceria Marchesi
24 Stunden in Mailand
Pasticceria Marchesi
Pasticceria Marchesi
Pasticceria Marchesi

LabSolue Perfume Laboratory

Gestärkt geht es nun weiter, zu Fuß, einmal quer durch Mailand zur einer besonderen Adresse. Ziel: Das Boutique-Hotel Magna Pars Suites Milano. Die umgebaute Parfumfabrik ist das erste Hotel á Parfum der Welt und liegt in einer ruhigen Seitenstraße in der Zona Tortona, direkt gegenüber des legendären Superstudio 13 und erzählt eine Geschichte von Familie, Parfum und Industrie.

Vinzenzo Martone gründete 1940 MARVIN, eine auf Antibiotika und rezeptfreie Medikamente spezialisierte Firma. Dass über die Jahre gewonnene chemische und pharmazeutische Know-how wird zur Grundlage der heutigen ICR (INDUSTRIE COSMETICHE RIUNITE SPA) die sein Sohn, Robert Martone, 1975 gründete. In den 80er Jahren produziert und vertreibt ICR die ersten Bestseller-Parfums von den wichtigsten Designer dieser Zeit, wie Gianni Versace, Nazareno Gabrielli, Nicola Trussardi, Renato Balestra, Romeo Gigli. Viele folgten noch nach. Als Ergebnis dieses Erfolgs musste man sich vergrößern und Produktionsanlage und Lagerhallen wurden in das ca. 35 km entfernte Lodi ausgelagert. Das alte Werk in Tortona in Mailand avanciert zum Top-Veranstaltungsort in Mailand und wird 2013 zu dem heutigen luxuriösen Fünf-Sterne-Hotel Magna Pars Suites Milano umgebaut. Hier spiegelt sich die Geschichte des Hauses, denn man wählt seine Unterkunft, wie soll es auch anders sein bei einem Hotel á Parfum… mit der Nase aus.

Die Möblierung orientiert sich an unterschiedlichen Aromen. Von holzig-würzig bis hin zu blumig-fruchtig. Aus 39 Ambiente-Düften die von Ambra und Giorgia Martone, den Enkelinnen speziell kreiert worden, kann man im hauseigenen Aromen-Labor seinen Favoriten auswählen und käuflich erwerben. Das LabSolue ist eine Hommage an den Großvater Vinzenzo Martone, dessen damaliges Geschäft hier nachempfunden wurde. Die mattierten brauen Glasflaschen verstärken diesen Eindruck. Vier Holzinseln heißen einem Willkommen und auf ihnen stehen Glasglocken bereit, um die Parfüms zu erschnuppern.

Das Parfümlabor ist öffentlich zugänglich und befindet sich im Garten des Hotels. Die Düfte sind nur vor Ort erhältlich und die Preise sind vergleichbar mit hochwertigen Flacons. Ein unverwechselbares Mitbringsel aus Mailand. Ich habe mich für eine fruchtige Duftnote entschieden, Nummer 204. 

Das Hotel Magna Pars Suites Milano gehört übriges in die Reihe der Small Luxury Hotel of the World.

INFO   
Dienstag bis Samstag 11:30 bis 13:30 Uhr / 17:30 bis 19:30 Uhr, Sonntag und Montag geschlossen
LabSolue – Via Forcella, 6/8, 20144 Milano LabSolue Perfume Laboratory.

Milano LabSolue
LabSolue Mailand
ein perfekter Tag in Mailand
Hotel Magna Pars Suites Milano
Milan

Das Navigli Viertel – Flanieren, Essen und Trinken

Nun brauchen die müden Füße (und die Kreditkarte) mal eine Pause. Das angrenzende Navigli Viertel – ein romantisches Viertel umgeben von alten künstlichen Wasserkanälen – ist nur 15 Gehminuten entfernt. Wo eins Handwerker und Arbeiter lebten, findet man heute Kunstateliers, ausgefallene Läden und kleine Trödelmärkte. Manchmal hat man Glück und kann einem Sommerkonzert lauschen. Hier gibt es immer was zu entdecken und fast an jeder Ecke befindet sich eine gemütliche Kneipe oder ein Restaurant.

Jetzt ist es an der Zeit für einen Aperitif. Mailand ist schließlich berühmt dafür. Während aber Happy Hour bei uns zu Hause für vergünstigte Getränke steht, gilt das für die Aperitifo-Zeit in Mailand nicht. Die Getränke kosten keineswegs weniger, doch als Zugabe gibt es oft ein großzügiges Büfett oder leckere Häppchen. 

Navigli Viertel
Mailand Städtereise
Milan
Navigli Viertel in Mailand

Inzwischen ist es dunkel geworden und wir flanieren durch Mailands Straßen vorbei an den wunderschön beleuchteten Monumenten, dem Mailänder Dom und der Galerie Vittorio Emanuele II,  zurück zum Parkhaus. Doch noch geht es nicht ins Hotel. Zum Abschluss des Abends wollen wir noch einmal hoch hinaus. 

ein perfekter Tag in Mailand

Sky Terrace Bar Milano Scala

Auf einem Mailänder Luxushotel befindet sich die Sky Terrace. Glaubt man den aktuellen Tripadvisor-Bewertungen, scheiden sich an dieser Dachterrasse die Geister. Besonders schwierig gestaltete sich die Parkplatzsuche vor Ort. Wäre es nicht schon ziemlich spät geworden, wäre ein Abendspaziergang die bessere Alternative gewesen. Vor Ort angekommen, wird man unerwartet freundlich in Empfang genommen. Erst nach vorheriger Klärung, durften wir den Aufzug nutzen. An diesem Abend feierte dort eine gut betuchte italienische Familie. Für uns wurde dennoch eine Sitzecke bereit gestellt. Die Auswahl an Cocktails und Snacks ist relativ übersichtlich und erwartungsgemäß teuer. Geschmacklich konnten die Cocktails tatsächlich überzeugen! Beachte auf jeden Fall die Öffnungszeiten je nach Saison.

Der Ausblick richtet sich auf Mailands moderne Skyline. Erwartet man eine günstige Alternative um einen Drink zu genießen, ist man hier definitiv fehl am Platz. Ist man jedoch bereit, einen wirklich entspannten Ort zur Unterhaltung und zum Genießen zu besuchen, tuen die 16,- Euro für einen kleinen Cocktail gar nicht weh.

Neben der Sky Terrace Bar gibt es auf dem Dach auch noch einen wunderschönen Dachgarten mit Weinreben, Zitronenbäumen und  Lavendel. 

INFO   
Hotel Milano Scala – Via dell’Orso, 7 – 20121 Milano – Zur Reservierung besser anrufen: +39 02 870961

Brera Garden Floor
Mailand in 24 Stunden
Hotel Milano Scala

Das Fazit:

Mailand ist mehr als nur Kunst, gutes Essen und Mode. Mailand ist eine weltoffene Stadt und anders als viele andere Metropolen des Globus sehr heimelig! Für uns war es das erste und garantiert nicht das letzte Mal! Bereits im April zieht es uns wieder dorthin. Dieses Mal aber nicht nur mit Handgepäck, denn Mailand ist eine wahre Shoppingmetropole, nicht etwa wie die großen Malls in den USA – Nein, MAILAND bietet seine eigene Mode, fernab den sonstigen großen Modelabels und das zu wirklich erfreulichen Preisen.

Noch heute versteht man, warum Mailand im Leben von Leonardo da Vinci und Michelangelo eine große Rolle spielten. Tolle historische Bauten bilden das perfekte Gegenstück zur neuen Skyline. Die unterschiedlichen Stadtviertel, welche teilweise dörflich oder auch urban wirken, faszinieren schnell.

Was wäre Italien ohne gutes Essen?! In Mailand gibt es dutzende Möglichkeiten, das Leben zu genießen. Trau Dich einfach rein! – Du wirst es nicht bereuen und wie Du siehst kann man in nur 24 Stunden viel Tolles erleben! 

Zum kompletten Mailandvideo auf Instagram geht es HIER. Ich wünsche Dir viel Spaß beim  anschauen. 

Alles Liebe

Petra