Knapp zwei Jahre ist es her, als wir von Saarbrücken aus mit einer Propellermaschine starteten und knapp 12 Stunden später in New York landeten. Seitdem ist viel passiert, wir bereisten Florida, Kalifornien und nun zuletzt Nevada und Arizona. Lernten wir damals im kalten März New York noch als raue Großstadt direkt nach einem Blizzard kennen, schwitzten wir nur wenige Tage später in Soho bei knapp 30°C.

Warum also nicht New York überdachen und klimatisieren?

Das dachte sich MGM wohl auch. 1997 eröffnete das gigantische Ressort im Stile der Ostküsten-Metropole am südlichen Strip. Allein das Kasino umfasst 7800 m²! Mit ein wenig Farbe und Deko war es allerdings nicht getan. MGM bildete nicht nur die riesige Freiheitsstatue nach, auch das Empire State Building und Chrysler Building sind dort beheimatet.

Mit 48 Etagen hat New York somit eine würdige Miniaturausgabe. Wäre nicht noch eine total verrückte Achterbahn über den Dächern der Wolkenkratzern, würde man fast meinen, es sei New York. Lediglich die nachgeahmte Brooklyn Bridge wirkt etwas künstlich und billig. Der Hotelkomplex beheimatet über 2000 Betten der Kategorie 4 Sterne. Zimmer gibt es auf einigen Vergleichsportalen bereits ab knapp 40,- €. Hinzu kommt allerdings noch eine Ressort-Fee in etwa gleicher Höhe.

Wie bereits erwähnt, lernten wir New York innerhalb weniger Tage mit knapp 50°C Unterschied kennen. Das kann hier definitiv nicht passieren. Das Kasino, die Shopping Mall und alle Restaurants sind in  Detail verliebten Straßenzügen im Stile der Großstadt im Inneren nachgebaut.

Klasse Lage!

Das New York New York liegt direkt an der Kreuzung Tropicana Avenue und Las Vegas Boulevard. Direkte Nachbarn sind das Excalibur, MGM Grand, Luxor und die T-Mobile Arena, in der regelmäßig Sportevents stattfinden. Seit 2017 ist die Arena die Heimat der Vegas Golden Knights.

Erstklassige Shows

Ein solcher Namen verpflichtet! Und das wissen auch die Macher des Ressorts. Bruno Mars, Cher und Britney Spears sind nur einige Beispiele in den nächsten Wochen. Aber auch täglich kannst Du weltbekannte Shows besuchen. Der Cirque du Soleil führt diverse Shows auf.

Auch für Nicht-Hotelgäste ein Erlebnis

Wie auch wir, sind die meisten Besucher nur Laufkundschaft. Aber auch hier gibt es einiges zu sehen und zu erleben. Für etwa $ 20 kannst Du zum Beispiel über die Dächer der Skyline mit dem Roller Coaster donnern. Das Kasino blinkt auch in bester Manier. Dutzende Kneipen erinnern eher an die deutsche Heimat. Das Preisniveau ist auf normalen deutschen Ausgeh-Niveau.