||ANZEIGE||

Peelings sind toll! Nicht nur, dass sie unsere Haut von alten Schüppchen befreien und uns danach sofort wieder frischer aussehen lassen – nein, mit den richtigen Peel-Wirkstoffen erreichen sie auch tiefe Hautschichten, stimulieren stark die Kollagenbildung und sorgen so für einen ordentlichen Straffungseffekt! 

Inhaltsverzeichnis

Wie im wahren Leben macht man die besten Entdeckungen oft zufällig. Eigentlich suchte ich den Kontakt zu Beautyskin Saarbrücken wegen dem Beauty-Hype BB Glow, von dem mir Zeynep El-Annan, die Inhaberin, am Ende allerdings abriet und mir stattdessen nach einem prüfenden Blick auf meine Haut, ein PRX-T33 Peeling vorschlug. 

Bevor ich einwilligte, versuchte ich ein bisschen mehr über dieses Peeling in Erfahrung zu bringen, denn bis zu diesem Tag hatte ich noch nie zuvor davon gehört. Zeynep lobte es in den höchsten Tönen und versicherte mir, es selbst auch regelmäßig anzuwenden. Sie ist wie ich über vierzig und unter uns – ihre Haut ist fantastisch. 

Natürlich war meine Neugierde geweckt. Doch auf keinen Fall wollte ich ein aggressives chemisches Peeling über mich ergehen lassen. Eins, wo sich die Haut großflächig abschält und man tagelang wie ein Brandopfer aussieht. Auch wenn ich weiß, dass diese Behandlungsmethoden mit extrem guten Ergebnissen aufwarten können, vor diesen Peelings habe ich Respekt.

Doch das, erklärte Zeynep, würde eben nicht passieren. Denn genau darin läge einer der großen Vorteile von PRX-T33. Ein chemisches Peeling OHNE exorbidanten Schälprozess! Aber das ist noch längst nicht alles. 

Eine neue Form der Hautbehandlung

Das PRX-Peeling fällt im Prinzip unter die Rubrik der dermazeutischen Behandlungen. Genauer genommen ist es ein dermazeutisches Spezialprodukt. Ein Gel, das auf Grund seiner Peelingsubstanz und Wirkstoffkombination bis in die tieferen Schichten der Haut gelangt und dort quasi von innen heraus, durch das Abschälen von Hautschichten, die Zellregeneration anfacht.  

Grundsätzlich ist es so, dass das Wirkverfahren von chemischen Peelings auf eine bewusste Schädigung der Haut abzielt. Damit setzt man nämlich starke Regenerationsprozesse in Gang. Die oberste Hautschicht wird dadurch nachweislich zwar dünner, aber auch fester. Selbst die darunterliegende mittlere Hautschicht, die sogenannte Dermis wird erreicht, da wo unsere elastischen Fasern zu Hause sind und die unserer Haut diese wunderbare geschmeidige Funktionalität verleiht. 

Ein chemisches Peeling bewirkt also nicht nur das Abstoßen der oberflächigen Hornhautzellen, sondern zwingt sie obendrein auch auf tieferer Ebene mit körpereigener Heilungskraft neue elastische Fasern und Kollagenstrukturen zu bilden.

FAKT: Das alles leistet das PRX-T33 Peeling bis zu einem gewissen Grad auch – allerdings ohne diesen extremen Abschäleffekt und Krustenbildung wie beispielsweise bei einem Phenolpeeling.

Durch die Abtragung des Zellmaterials auf mitteltiefer Ebene und die damit verbundene Zellenregenation, ist es außerdem die optimale Vorbereitung der Haut zur Aufnahme für Wirkstoffe und Pflegeprodukte.

Wichtige Wirk- und Inhaltsstoffe

Eine besondere Bedeutung kommt in diesem Rahmen den drei Hauptbestandteilen des PRX-T33 Gels zu. Das sind einmal die 33%ige Trichloressigsäure (TCA), das 3%ige Wasserstoffperoxid (H2O2) und die 5%ige Kojisäure.   

Die Trichloressigsäure kommt häufig bei mitteltiefen Peelings zum Einsatz und wird auf Grund ihrer Haut verbessernden Eigenschaften von Hautärzten sehr geschätzt. Wichtig ist hier aber die Konzentration der Säure, denn diese ist tonangebend für die Eindringtiefe. Führt eine 10 – 15%ige TCA-Konzentration „nur“ zu einer oberflächigen Abschälung der Haut, benötigt man für eine grundlegende Hautstrukturveränderung eine deutlich höhere Dosierung.  

Ein reines TCA-Peeling, welches nur bei Ärzten durchgeführt werden darf, kann mitunter richtig schmerzhaft sein. Zwar gibt es inzwischen Salben, die die Säure neutralisieren und umgehend das Brennen während der Behandlung unterdrücken, aber oft greifen die Patienten später dann doch auf Schmerzmittel zurück, um das „Nachfeuern“ der Haut zu lindern.  

Bei einem PRX-T33 Peeling gibt es das nicht! Nicht einmal diese typische weiße Fleckenbildung, das sogenannte Frosting, wo die Haut an einigen Stellen wie gefroren aussieht. Bis dieser Effekt abklingt, können gut und gerne (mit Abschäleffekt, Rückgang von Schwellungen und Rötungen) 8 bis 10 Tage vergehen. In dieser Zeit befindet man sich logischerweise optisch in einem wenig ansprechenden Zustand.  

FAKT: Im Prinzip ist das PRX-T33 eine Art verbesserte Formel der Trichloressigsäure, die dank patentierter Formulierung mit Wasserstoffperoxid (H2O2) weniger aggressiv wirkt. Statt direkt an der Hautoberfläche aktiv zu werden (was zum Abschäleffekt führt), bündelt es seine Kräfte und dringt gleich ohne Umschweife in die mittlere Hautschicht, die Dermis, ein.

Bleibt noch die niedlich klingende Kojisäure. Da zuverlässige Studien gezeigt haben, dass sie als aufhellender Wirkstoff sehr effektiv ist, übernimmt sie das Whitening von Sommersprossen, Altersflecken und Co.

Der Behandlungsablauf by Beautyskin Saarbrücken

Bist Du Erstkunde*in wie ich, erfolgt zunächst wie es sich für ein seriös geführtes Kosmetikinstitut gehört, eine Anamnese. Diese ist wichtig um eventuelle Kontraindikationen (Gegenanzeigen) mit möglichen Inhaltsstoffen entgegenzuwirken. Nach den allgemeinen Fragen zu Person werden auch Allergien und Medikamenteneinnahmen abgerufen. Zum Schluss runden Fragen um Art und Umfang der letzten Gesichtsbehandlung die Bestandsaufnahme ab. Ist alles im grünen Bereich, steht der Behandlung nichts im Wege.

#STEP 1 Um die Haut optimal auf das bevorstehende Treatment vorzubereiten, wird sie im ersten Schritt gründlich gereinigt und von Make-up Rückständen befreit. Hierbei wird die spezielle Lösung „P-Solution“ verwendet, die den PH-Wert der Haut senkt und entfettend wirkt.
#STEP 2 Direkt im Anschluss wird das flüssige PRX-T33 Gel in 2 Schichten (abhängig vom Hautzustand) auf dem gesamten Gesicht aufgetragen. Das geschieht händisch und mit speziellen, sehr angenehmen Streichbewegungen. PS: Die "Spritze" dient der Dosierung. Es erfolgt KEINE Injektion.
#STEP 3 Kurz drauf wird das Gel einfach mit Wasser gedrängten Kompressen wieder abgenommen.
#STEP 4 Im vierten Schritt wird die zum Behandlungsprogramm gehörende Tagespflege Post Dry Creme von WIQO aufgetragen. Diese Creme stellt den äußerst wichtigen Säureschutzmantel der Haut wieder her, versorgt sie mit Nährstoffen und einer satten Portion Feuchtigkeit.

Zum Abschluss kommt man in den Genuss einer sagenhaft guten BB Creme. Sie beruhigt die Haut, verleiht ihr einen ebenmäßigen Teint und deckt somit gleich leichte Rötungen nach der Behandlung ab. Das ist praktisch, gerade wenn man vielleicht noch einen Anschlußtermin wahrnehmen möchte.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Nein, die PRX-T33 Behandlung ist eine schmerzfreie Beauty-Behandlung. Bei der Anwendung kam es zwar zu einem Kribbeln, Rötungen und minimalen Brennen auf meiner Haut, aber schmerzhaft war dies nicht.

Wäre es dennoch zu einer starken Hautreaktion gekommen, hätte Mareike, meine Beautyfee an diesem Tag, den Prozess jederzeit stoppen können. Einfach in dem sie das Produkt mit Wasser wieder abgenommen und so neutralisiert hätte.   

Die Erfahrung von Beautyskin Saarbrücken ist, dass die PRX-Behandlung sehr gut verträglich ist. Wirklich starke Hautreaktionen gab es in ihrem Institut bisher nicht. Es kommt lediglich zu den bereits genannten Rötungen und einem leichten Brennen. Beides klingt aber in kürzester Zeit wie bei mir auch, wieder ab.

Hier besonders schön zu erkennen, wie das Peeling an manchen Stellen mehr "arbeitet".
Die Haut ist kurzfristig gerötet, schmerzt oder brennt aber nicht!

Hautabschälung und Ausfallzeit

Wer sehr empfindliche Haut hat oder seiner Haut in der Vergangenheit wenig Beachtung schenkte, der kann in den meisten Fällen mit einem Schäleffekt rechnen. Dieser wird in der Regel aber nur mäßig ausfallen. 

Ich hatte beispielsweise vier Wochen vor meiner ersten PRX-T33 Behandlung eine Aquadermabrasion. Dieses Treatment befreit die Haut von alten überschüssigen Hornzellen. Meine Ausgangssituation war somit gut, dennoch stellte sich bei mir einen Tag nach dem PRX Peeling auch ein leichter Abschäleffekt auf Stirn und Nasenspitze ein. Zwei Tage später waren die weißen Minikrümelchen (Hautschüppchen) dann auch wieder verschwunden. Bereits während meiner Behandlung (hier geht’s zum Behandlungs-VIDEO) zeichnete sich aber schon ein bevorstehender Peeling-Effekt ab. An manchen Stellen war die Haut mehr gerötet. Von drei betroffen Hautpartien peelten sich am Ende dann aber doch nur zwei.

Meine erste Sitzung betitel ich gerne als Warm-up, denn bei meiner zweiten Sitzung (ca. 4 Wochen später) erhöhten wir die „Dosierung“ von 2 auf 3 Gelschichten. Das verstärkt die Intensität des Peelings. Hals und Dekolleté behandelten wir an diesem Tag ebenfalls. Diesmal schuppte sich die Stirn zum Beispiel gar nicht, dafür aber der mittlere Wangenbereich und das Kinn. Die Halspartie schuppte ebenfalls nicht (obwohl ich drauf gewettet hätte) und der Brustbereich nur minimal. Nach vier Tagen war der leichte Schälprozess abgeschlossen. 

Auch wenn im digitalen Netz oft etwas anderes zu lesen ist, kann bei einem PRX-T33 Peeling der Abschälungsprozess (auch wenn er nur geringfügig ist) nicht ganz ausgeschlossen werden. Deshalb empfehle ich den Behandlungstermin nie vor einen wichtigen Termin zu legen. Sicher ist sicher. 

FAKT: Die Haut schält sich meistens leicht. Dennoch kommt es zu keiner Ausfallzeit!

Dauer und Kosten

In der Regel liegt die reine PRX-T33 Gesichtsbehandlung bei Beautyskin Saarbrücken zwischen 10 und 15 Minuten. Eingebettet in Vor- und Nachbehandlung ergibt sich so ungefähr ein Zeitraum von ca. 30 – 45 Minuten. Dies ist allerdings immer individuell von den Hautbedürfnissen der Kunden*innen abhängig.

Der Behandlungspreis liegt zwischen 60 und 130 Euro. Bei letzterem sind die Heimpflegeprodukte allerdings schon inkludiert. Preislich sehr interessant finde ich hier die angebotenen 3er- und 4er-Kuren.

Beautyskin Saabrücken
Schon 5 Minuten nach der Behandlung ist von den
Meine Erfahrung mit dem PRX-T33 Peeling
Rötungen nicht mehr viel zu sehen!

Für wen ist ein PRX-T33 Peeling geeignet?

Im Prinzip ist das Peeling für Frauen und Männer jeder Altersstufe und für fast alle Hauttypen geeignet. 

Besonders effektiv ist PRX-T33 in der Anwendung bei Verlust der Hautelastizität von Gesicht, Hals und Dekolleté. Aber auch Haut- und Lichtalterung, sowie oberflächige Narben und Akne können erfolgsversprechend behandelt werden.

Bevor man zu Hyaluron oder Botox greift sollte man das PRX-T33 Peeling definitiv als Alternative in Erwägung ziehen. Nur bei sehr dunklen Hauttypen ist Vorsicht geboten, hier besteht die Gefahr einer Hautverfärbung.

Wann sollte eine Behandlung nicht erfolgen?

Zu den sogenannten Kontraindikationen zählen u. a. Unverträglichkeit der Wirkstoffe, Schwangerschafft/Stillzeit, offene Wunden, akute Hauterkrankungen, Infektions- und Virusentzündungen (z. B. Herpes) sowie sämtlich ungeklärte Prozesse. Diese Gegenanzeigen sollten vor der Behandlung immer erfragt bzw. ausgeschlossen werden.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Die Haut sollte nach einem PRX-Peeling auf jeden Fall gut versorgt werden. Am besten mit einer Pflege, die auf unnötige Hilfsstoffe wie Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe verzichtet. Ätherischen Öle sind auch besser zu vermeiden. Wenn Deine Heimpflege viele hautverwandte Substanzen wie beispielsweise Ceramide, Hyaluronsäure und antioxidantische Stoffe aufweist, bist Du auf der sicheren Seite.  

Auch wenn der Preis oftmals wenig über die Qualität aussagt, kann man von einer Creme für ein paar Euros nicht erwarten, dass sie hochwertige Inhaltsstoffe enthält und der Haut das gibt, was sie braucht. Ein günstiges Produkt ist zwar nicht zwangsläufig schlecht, wird aber nicht viel zu bieten haben. Wenn Du unsicher bist, lass Dich beraten! Erfreulicherweise führt Beautyskin zwei erstklassige dermatologische Pflegelinien mit hochwirksamen Inhaltsstoffen für jeden Geldbeutel. 

Und last but not least. Sonnencreme. Die beste Antifaltencreme. Nicht nur nach der Behandlung, sondern generell an jedem Tag. Auch wenn das PRXT-33 Peeling keine UV-Empfindlichkeit verursacht, ist Sonnenschutz Pflicht.

Nachher
20 Minuten nach dem PRX-T33 Peeling. Die Haut - sichtbar geglättet und vital!
Erfahrungsbericht
Vor dem PRX-T33 Peeling. Die Haut - leicht stumpf, wenig Strahlkraft!

Mein Fazit zum PRX-T33 Peeling

Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Ich bin Fan! Das ist auch kein Wunder, sieht man nach nur einer Behandlung gleich um einiges frischer und vitaler aus. Nach gerade mal 30 Minuten erfreut man sich schon über straffere Haut! Das PRX-T33 Peeling eignet sich wirklich gut, um leichte bis mitteltiefe Falten zu behandeln. Ganz nebenbei optimiert man das gesamte Hautbild und verpasst ihr einen regelrechten Feinschliff. 

Die besten Resultate erzielte ich bisher im Stirnbereich. Unmittelbar nach der Behandlung sind die vorhandenen Falten dort immer stark gemildert. Deshalb wage ich es zu behaupten, dass man um natürlich, wacher und jünger auszusehen, nicht gleich zur Spritze greifen muss. Weitere Pluspunkte sind definitiv auch die geringe „Down-time“, sowie die ganzjährige Durchführbarkeit. Keine Ausfallzeit und eine Behandlung zu jeder Jahreszeit, sind für ein chemisches Peeling mit Trichloressigsäure wirklich innovativ, wenn nicht gar revolutionär. 

Auch wenn die erste Behandlung schon ansehnliche Resultate liefert, sollte man ein PRX-Treatment dennoch immer als Teil eines ganzheitlichen Pflegekonzeptes betrachten. Denn langfristig erzielt man so die besten Ergebnisse. Eng damit verbunden sind hier allerdings die gründliche Beurteilung der Haut im Vorfeld und die entsprechende Aufklärung von maßgeschneiderten Pflegeprodukten „danach“. Deshalb ist ein erfahrenes Fachkosmetikinstitut, wie Beautyskin in Saarbrücken, das A und O.

Erst kürzlich sprach mich eine Bekannte ganz unverblümt auf meine glattere Haut an. Natürlich habe ich mich darüber gefreut und ihr sofort begeistert von dem PRX-Peeling erzählt, baff war ich dennoch. Wohlgemerkt hatte ich bisher „nur“ zwei Behandlungen.

Ich für meinen Teil möchte auf das glänzende glatte Finish, was mich am Ende einer jeden Behandlung erwartet, nicht mehr verzichten. Auch wenn es keine Wundercremes gibt, ein PRX-T33 Peeling kommt ihr schon sehr nah!


BEAUTYSKIN SAARBRÜCKEN

Kontakt

Beautyskin
Zeynep El-Annan
Stengelstr. 1
66117 Saarbrücken 

Telefon: 0681- 94008916
Mobil: 0157- 396 38 157

www.beautyskin-sb.de
info@beautyskin-sb.de

Mitten im Herzen von Saarbrücken liegt das 130 m² große Kosmetikinstitut Beautyskin. Die Fachwirtin für Ganzheitskosmetik, Zeynep El-Annan, behandelt hier mit ihren drei Mitarbeiterinnen seit 2014 in herzlicher Atmosphäre ihre Kunden. Neben klassischen und innovativen medizinischen Gesichtsbehandlungen ist das Institut vor allem auf apparative Verfahren im Bereich Medical-Beauty spezialisiert. Neben den apparativen Anwendungen, wie PlasmaPen (Lidstraffung), SLIMYONIK (Bodystyler), Micro-Needling, Diamant Dermabrasion, Aqua Facial und Diodenlaser (dauerhafte Haarentfernung), bietet man auch Extras, wie Wimperverlängerung und Wohlfühlmassagen an. Wer unter Problemhaut leidet, die wieder ins Gleichgewicht finden soll, findet bei Beautyskin einen fachlichen Ansprechpartner. Abgerundet wird der Service ganz im Sinne der Dermatologie mit professioneller Wirkstoffkosmetik u. a. von ALEX Cosmetik und AESTHETICO. 

*Dieser Erfahrungsbericht entstand in Kooperation mit BEAUTYSKIN Saarbrücken. Über Text und Inhalt hatte ich freie Hand!