||ANZEIGE|| Hand aufs Herz, das Thema Haare und Styling ist doch eine Never-Ending-Story. Eigentlich kenne ich niemanden, der mit seiner Haarpracht so richtig zufrieden ist. Entweder hat man so wie ich eine Naturkrause mit ausgeprägten Haarwirbeln, die man sich weniger intensiv wünscht oder man wünscht sich einfach nur länger fallenden Locken. Haare können uns wirklich an den Rand der Verzweiflung bringen. Sie sind zu lockig, zu fein, zu trocken und grundsätzlich fallen sie nie richtig. 

Zugegebenermaße beschäftige ich mich viel mit meinen Schopf. Denn der fällt in die Kategorie trockenes, brüchiges Haar und wie jeder weiß, verlangt dies nach viel Pflege und eigentlich verträgt es auch keine Hitze. Jeder Glätteinsatz will und soll daher gut überlegt sein, selbst bei gesundem Haar.

Trotz meiner unterversorgten Haare verzichte ich dennoch nicht auf das Zaubertool Glätteisen. Entscheidend hierfür ist einfach eine effektive (Haar-)Vorbereitung und ein gutes Styling-Tool.  

KU2 Cosmetics Glätteisen im Test
Meine Erfahrungen mit dem KU2 Cosmetics Glätteisen in stylischen Pink

Im Test: Was bietet das Glätteisen von KU2 Cosmetics?

Was mir sofort positiv auffällt ist, dass das Glätteisen von KU2 Cosmetics ein Leichtgewicht ist und eine tolle abgerundete Form hat, die richtig angenehm in der Hand liegt. Natürlich ist bei einem Glätteisen das wichtigste Kriterium die Heizplatten und nicht das Gewicht oder das Design. Doch das A und O beim Glätten sind aber gleichmäßige Bewegungen, die möglichst zügig und ohne Stop-and-Go vonstatten gehen. Damit verringert sich nämlich die Gefahr von Haarschäden und obendrein ermöglicht es ein gleichmäßigeres und glänzenderes Haarergebnis. Für mich ist es auf jeden Fall eine enorme Erleichterung, dass ich das Gerät nicht ständig absetzen und somit den Glättvorgang unterbrechen muss.   

Hitze und Druck bügeln die Haarschuppen glatt, aber erst bei Temperaturen von mindestens 120 Grad Celsius. Heißere Platten bedeuten demnach mehr Glanz. Nach Meinung von Experten verträgt dünnes, behandeltes und geschädigtes Haar höchstens 170 Grad – gesundes kräftiges Haar hingegen bis zu 200 Grad Celsius. 

Hier punktet das KU2 Cosmetics Glätteisen also auf ganzer Linie. Zum einem durch seine ergonomische Form, womit ein präziseres Styling mit weniger Druck möglich ist und zum anderen die individuell wählbare Temperatureinstellung (140-230°C). Natürlich verfügt das Glätteisen über eine hochwertige Keramikbeschichtung und das drehbare Kabelgelenk bietet auch genügend Bewegungsfreiheit. Die zweieinhalb Meter Kabellänge sprechen auch für sich.

Mittlerweile sollen die Geräte auch schon in zahlreichen Friseursalons im Einsatz sein und auch dort im professionellen Gebrauch überzeugen.

Das KU2 Cosmetics Glätteisen in stylischem Pink

Vorteile vom KU2 Cosmetics Glätteisen auf einem Blick

  • Vollständig aufgeheizt nach 60 Sekunden
  • gleichmäßige Hitzeverteilung durch speziell entwickelte Keramik-Mineral Beschichtung
  • Individell wählbare Temperatureinstellung (140-230°C)
  • Weltweite Spannungsanpassung: 220-240, 50/60Hz, 40W
  • Drehbares Kabelgelenk für flexible Nutzung
  • Automatische Abschaltung nach 60 Minuten
  • Kabellänge: ca. 2,50 Meter

40 Tage Geld-zurück-Garantie

Dieser Punkt gefällt mir auch sehr gut. KU2 Cosmetics ist von der eigenen Qualität restlos überzeugt und bietet seinen Kundinnen und Kunden eine 40 Tage Geld-zurück-Garantie an. Das ist doch mal was! Du kannst das Gerät in Ruhe zuhause testen und Dich von der guten Handhabung selbst vergewissern.

KU2 Cosmetics Glätteisen
KU2 Cosmetics Glätteisen

Glätteisen im Einsatz - die wichtigsten Regeln

Grundsätzlich gilt, je häufiger Du glättest, umso belastender ist das für Dein Haar. Eine tägliche Anwendung ist deshalb nicht wirklich zu empfehlen.

HITZESCHUTZ: Wenn Du ein Glätteisen benutzt, verwende am besten immer einen Hitzeschutz. Denn das Glätteisen von KU2 Cosmetics ist im Handumdrehen heiß und bereit für den Einsatz. Trockne Deine Haar gut, föhn sie mit einer Bürste vor! Kein Glätteisen dieser Welt sollte mit feuchten Haaren in Berührung kommen, das schädigt die Haarstruktur. 

ZEIT: Plane ausreichend Zeit ein und kämme und teile Deine Strähne für Strähne gründlich ab. Das dauert zwar länger, lohnt sich aber. Du solltest wissen, dass zersaustes Haar nämlich viel schneller verbrennen kann.

ÜBEN: In der Ruhe liegt (tatsächlich) – die Glättekraft. Ein Glätteisen sollte ruhig und vor allem überlegt geführt werden. Das sorgt für ein gleichmäßges, glänzendes Ergebnis. Dies verlangt nach Übung. Daher hier mein ultimativer Tipp für Dich: Übe einfach im „Kalteinsatz“. 

Übrigens darfst Du auf den meisten Kreuzfahrtschiffen kein Glätteisen mit an Bord nehmen. Dies gehört im Regelfall zu den verbotenen Gegenständen.  

Wie habe ich getestet?

In erster Linie ging es mir um das Ergebnis. Schließlich wünsche ich mir als Anwenderin ein schnelles vorzeigbares Resultat. Wie ist die Glättung, Kämmbarkeit und der Glanz? Nicht zuletzt floss auch die Haltbarkeit der Frisur und die Handhabung des Glätteisens in mein Testurteil. Besonders positiv empfand ich hier das Gewicht und die angenehme Form, lediglich die statische Aufladung bekam ich nicht in den Griff. Hier muss ich fairerweise aber dazu sagen, dass ich dieses Problem auch bei meinem bisher verwendeten Glätteisen habe. Glättung, Kämmbarkeit und Glanz sind übrigens gut!

Eins steht fest, seit ich das KU2 Cosmetics Glätteisen zuhause habe, kommt es definitiv häufiger zur Anwendung als das ältere Gerät. Und das ist dem leichten Design und der einfachen Handhabung geschuldet. Und dann ist da ja noch die Farbe, dieses stylische Pink… was es zu einem äußerst hübschen Accessoire auf dem Frisiertisch macht.

Fazit: Glätteisen gibt es in allen Preiskategorien. Gute kosten etwas mehr und verfügen über hochwertige Platten und eine Temperaturregulierung. Wer hier spart, tut seinen Haaren keinen Gefallen.  

(PS: Zum Testbericht vom KU2 Lockenstab geht es übrigens HIER )

*Dieser Test entstand in Zusammenarbeit mit KU2 Cosmetics. Über Text und Inhalt hatte ich freie Hand!