Nach 4 großen USA-Reisen soll es nun mal etwas anderes sein. Südafrika wird es sein. Im November, also zum südafrikanischen Sommer geht es ans andere Ende der Welt. Wohnst Du im (Süd-)Westen Deutschlands, dann passt nun gut auf. Hier erfährst Du alle aktuellen Flugtipps nach Südafrika. 

Die besten Routen vom Südwesten aus:

Werbung:

virgin atlantic ab Luxembourg über London nach Johannesburg:

  • 23 kg + Handgepäck bereits in der Economy inklusive
  • Gutes Essen und Getränke an Bord
  • Langstreckenflug im Dreamliner 789
  • Entertainmentprogramm
  • Niedrigster mir bekannter Preis im letzten Jahr: 370,- Euro
  • Durch British Airways günstige Weiterflüge innerhalb Südafrikas
  • SkyMiles Treueprogramm
  • Stressfreier Airport in LUX
  • Parken ab 5,- Euro täglich am LUX
  • Kein langes Anstehen in LUX
  • Kein Deutsch sprechendes Crew-Personal
  • Durchaus längere Wartezeiten Heathrow möglich

Über den Zubringer von British Airways nach London Heathrow kommt man regelmäßig in den Genuß, die sonst extrem teuren virgin atlantic Flüge zu ergattern. virgin atlantic überzeugte uns auf unserem Flug nach L.A.. Zum Jahreswechsel 2018/2019 gab es über die Verbindung LUX-LHR-JNB Flüge mit Gepäck ab 370,- Euro. virgin atlantic haut etwa alle 3 bis 4 Monate solche Angebote raus. Der Zubringerflug erfolgt immer mit British Airways. Daher kann es durchaus sein, dass auch von anderen Flughäfen mit British Airways Verbindungen nach Heathrow dieses Angebot gibt.

Der Transfer in London geht relativ schnell, zumindest vor dem Brexit. Je nach Flugzeit kann es zu etwas längeren Wartezeiten im Terminal 3 kommen. Du musst generell dem virgin atlantic Schalter in Heathrow einen Besuch abstatten, denn mnachmal müssen die zuvor in Luxembourg oder zu Hause gedruckten Tickets in andere umgetauscht werden. Das Gepäck wird direkt durchgeschleust. Nach neuester Regelung, ist die normale Sitzplatzreservierung bereits im Preis mit drin. Am Luxembourger Flughafen kannst Du auf dem Eco-Parkplatz bereits ab 5,-Euro pro Tag parken.

5/5

Kenya Airways ab Amsterdam über Nairobi nach Johannesburg:

  • 2x 23 kg + Handgepäck bereits in der Economy inklusive
  • Große Essensauswahl
  • Langstreckenflug im Dreamliner 788, evtl. auch Mittelstrecke
  • Niedrigster mir bekannter Preis im letzten Jahr: 330,- Euro
  • SkyMiles Treueprogramm
  • Parken ab 50,- Euro für 2 Wochen bei Fremdanbieter
  • Stopover in Nairobi möglich
  • Gute Bewertungen auf Tripadvisor
  • Flexibilität durch mehrere Flüge täglich
  • Kein Deutsch sprechendes Crew-Personal

Auf der Suche nach guten Flügen kam plötzlich ein unerwarteter Mitstreiter ins Spiel. Der Stolz Afrikas bot zu Valentinstag Flüge ab 330,- Euro ab Amsterdam an. Zwar liegt Amsterdam nicht wirklich um die Ecke, dafür gibt es aber 2x 23 kg Gepäck!!! Das sind Petra und mir die zusätzliche Fahrtzeit wert. Denn schließlich ist Südafrika für Wein und sonstige Spezialitäten berühmt. Und nun können wir ungehemmt einkaufen.

4.5/5

British Airways ab Luxembourg über London nach Johannesburg:

  • 23 kg + Handgepäck bereits in der Economy inklusive
  • Langstreckenflug im A380
  • Niedrigster mir bekannter Preis im letzten Jahr: 370,- Euro
  • Durch British Airways günstige Weiterflüge innerhalb Südafrikas auch mit Kulula
  • oneworld Treueprogramm
  • Stressfreier Airport in LUX
  • Parken ab 5,- Euro täglich am LUX
  • Kein langes Anstehen in LUX
  • Kein Deutsch sprechendes Crew-Personal
  • Durchaus längere Wartezeiten Heathrow möglich

Mit dem Zubringer von British Airways nach London Heathrow profitiert man von hunderten Verbindungen. Regelmäßig gibt es die Verbindung LUX-LHR-JNB Flüge mit Gepäck um etwa 400,- Euro. Der Zubringerflug erfolgt mit British Airways. Daher kann es durchaus sein, dass auch von anderen Flughäfen mit British Airways Verbindungen nach Heathrow dieses Angebot gibt. Durch eigene Flugstrecken und Kooperationen kann man zum Beispiel ab JB mit Kulula ab 50,- Euro Aufpreis nach CPT oder unwesentlich teurer mit Comair nach Port Elizabeth fliegen. Ein Vorteil im A380 besteht darin, dass es auch in der Economy 2er-Sitzreihen gibt.

4.5/5
Werbung:

Ethiopian ab Brüssel oder Frankfurt über Addis Abeba nach Johannesburg:

Die äthiopische Airline bietet eine interessante Alternative ab Brüssel oder Frankfurt. Regelmäßig gibt es Preise inklusive Gepäck um die 400,- Euro. Meist wird der Dreamliner auf dieser Strecke eingesetzt. Ethiopian setzt dabei auf neues Fluggerät. Laut Internetbewertungen soll man bereits im Flugzeug das Flair Afrikas erleben.

Brüssel ist relativ gut mit dem Auto erreichbar. Frankfurt ist sowohl mit Bus, Bahn als auch Auto gut erreichbar. Ethiopian gehört wie Lufthansa auch zur Star Alliance.

Hier ist ein Stopover in Assis Abeba möglich. 

Lufthansa direkt ab Frankfurt nach Johannesburg:

Lufthansa und Swiss bieten ab Brüssel oder Frankfurt regelmäßig gute Flugpreise. Inklusive Gepäck um die 400,- Euro! Ab Frankfurt geht es in der Star Alliance nonstop nach Johannesburg.

Da man während des Buchungsvorgang verschiedene Klassen wählen kann, empfiehlt es sich für wenige hundert Euro mehr einen Business Class Flug über Nacht zu buchen.

Lufthansa setzt auf Langstrecken meist den A380, die 747 oder den A350 ein. Relativ günstige Rail&Fly-Tickets kann man ebenfalls während der Buchung auswählen.

South African direkt ab Frankfurt nach Johannesburg:

Wie auch die Lufthansa ist South African Mitglied der Star Alliance. Es kann also durchaus sein, dass Du Lufthansa buchst und nachher doch woanders drin sitzt. Bei unserem Flug nach Peking sah es ähnlich aus. Wir buchten über Air China, der Sitznachbar über Lufthansa. Der Unterschied war der doppelte Flugpreis.

Bei South African profitierst Du definitv vom riesigen Inlandsnetz. So fliegst Du beispielsweise auch nach Skukuza oder Nelspruit im Kleinraumjet. Unsere Erfahrungen hiermit kannst Du hier nachlesen!

Hier findest Du die besten Flugschnäppchen:

Sowohl Travel-Dealz als auch mydealz sind eine sehr gute Möglichkeit, die besten Preise zu finden. Der Unterschied besteht darin, dass Travel-Dealz von „Profis“ und mydealz von „Usern“ geschrieben wird. Travel-Dealz ist generell die zur Zeit beste Plattform, um wahre Schnäppchen, auch in der Business Class zu finden!

Weiterflüge ab JNB:

Johannesburg ist nicht gerade als sicheres Urlaubsziel bekannt. Die meisten (günstigen) Flüge aus Mitteleuropa fliegen dennoch hierhin. Kapstadt ist wenn nur mit deutlich höheren Flugpreisen direkt erreichbar. Das Gute an Johannesburg ist aber dennoch die Auswahl an Flugverbindungen.

Werbung:

Möchtest Du weiter zum Krüger Nationalpark, empfiehlt sich die Möglichkeit mit South African. South African bietet regelmäßig Flüge in einer kleinen Embraer entweder nach Nelspruit, wenige Kilometer vom Südrand des Parks entfernt oder direkt ins Skukuza-Camp an. Mit viel Glück erhält man einen Return-Flug ab 165,- Euro inklusive Gepäck. Da die Flüge nicht stündlich stattfinden, lohnt sich eventuell auch die vierstündige PKW-Fahrt. Der Flug selbst dauert jeweils etwa eine Stunde. Hängt man einen solchen Flug an einen vorherigen Langstreckenflug direkt von Anfang an dran, zahlt man etwa 100,- Euro Aufpreis.

Die Verbindung von JNB nach CPT findet fast stündlich von allen lokalen Fluggesellschaften statt. Kulula, eine Gesellschaft der British Airways bietet entweder selbst oder über Comair fast stündliche einfache Flüge ab 45,- Euro an! Das Beste ist, obwohl es sich um eine Billigairline handelt, sind bereits Handgepäck und ein Koffer dabei! Ein zusätzlicher Koffer kostet je nach Wechselkurs unter 20,-Euro pro Strecke!

Auf der Strecke PLZ-JNB gibt es von Mango regelmäßige Flüge ab 35,- Euro. Auch das Gepäck reist sehr günstig mit! Ein Highlight ist, dass lediglich das Gepäckgewicht zählt. Die Anzahl der Gepäckstücke ist egal! Natürlich betreiben auch alle anderen Fluggesellschaften diese Strecke ab etwa 60,- Euro pro einfachen Flug.

Generell gibt es zahlreiche Flüge von Comair und Kulula, beide Gesellschaften der British Airways, Mango und South African.

Viel Spaß auf Deiner Reise!

Werbung: