Der Begriff „Billigflug“ ist ja nicht erst seit Greta in Verruf geraten. Waren es damals hauptsächlich Kritikpunkte im Service, wird billig inzwischen mit umweltschädlich gleich gesetzt. Warum dies aber nur die halbe Wahrheit ist und Du Dir garantiert kein schlechtes Gewissen machen musst, erfährst Du hier. Aber noch viel interessanter, wir verraten Dir, wo Du die mitunter besten Flugangebote findest…

Ist billig gleich günstig?

Wer billigt kauft, kauft zweimal! Meistens ist es leider so, allerdings hängt dies stark von Deiner Erfahrung ab. Dass bei Ryanair und Co wirklich alles extra bezahlt werden muss, ist ja landläufig kein Geheimnis mehr. Doch lohnt sich im Vergleich hierzu ein „Gesamtpaket“ einer renommierten Airline? – Nun ja, es kommt wie bei allem auf den Zweck an! Und billig kannst Du auch mit Lufthansa und Air France fliegen, aber auch hier liegt der Teufel im Detail!

Beispiele unserer Reisetipps und Reviews

Anders als die bekannten großen Reise-Deal-Webseiten konzentrieren wir uns wirklich auf eigene Erfahrungen. Inzwischen konnten wir Dir somit eine bunte Mischung von Low-Budget-Tipps aber auch exklusive Business-Class-Erlebnisse zur Verfügung stellen. Oft testen wir auch die Angebote dieser Reise-Deal-Webseiten. Es gibt Angebote, die scheinen im ersten Moment fast unglaublich und dennoch wagten wir uns hier ran.

Wäre Corona nicht gekommen, würden wir jetzt gerade in Las Vegas sitzen, alternativ unternehmen wir dafür Ausflüge an die Saar, die Mosel und in die Eiffel. Gewöhnlich sitzen wir allerdings etwa 30 Mal im Jahr im Flugzeug. Dabei herrscht ein bunter Mix aus Städtetrips, Europareisen und Fernreisen. Dabei fliegen wir von easyjet bis hin zu Monacair. Eins ist jedoch bei allen Reisen gleich, wir zahlen nirgends den gewöhnlichen Preis!

Wo findest Du die besten Preise?

Wer viel fliegt, kennt die meisten Tricks, Algorithmen und Zeitpunkte, wann und wo die besten Angebote der Airlines oder Reisedienstleister aufpoppen. Ich zum Beispiel habe mich auf Ryanair und easyjet generell spezialisiert. So kommen auch echte 2,- Euro-Flüge zustande. Für die Langstrecke bevorzuge ich vor allem die SkyTeam-Allianz, meist ab Amsterdam, Luxembourg oder Stuttgart. Die Star Allianz ab Frankfurt, Strasbourg, Luxembourg und Amsterdam und Ziele in Afrika und Skandinavien ab Brüssel. 

Warum jedoch trotz eines Zubringerfluges ab Amsterdam, der Flug ab Frankfurt nach Asien und Afrika deutlich günstiger ist und warum eine Busfahrt ab Strasbourg die Business Class für Dich mehrere hundert Euro günstiger macht, das lernst Du nicht von heute auf morgen.

Für Dich müssen also einfache Möglichkeiten her! Die bekannten Urlaubsportale, wie Urlaubsguru, Urlaubspiraten, Urlaubstracker und die Schnäppchenplattform mydealz bieten Dir täglich dutzende interessante Möglichkeiten. Meist sind es jedoch Pauschalreisen und Hoteltipps. Richtig recherchierte Flugangebote findest Du woanders…

Warum Flugscham der Umwelt nichts bringt und billige Tickets die Effizienz steigern

Du liest richtig, das alles ist möglich. Und ganz nebenbei, lass Dir kein schlechtes Gewissen einreden. Nur ein Bruchteil aller Fluggäste zahlt diesen Preis. Der Rest zahlt deutlich mehr. Du brauchst auch keinen Flugscham zu haben, wenn Du billig fliegst, denn nur vollbesetzte Flugzeuge arbeiten effizient und das hat nicht direkt etwas mit dem Preis zu tun. Was bringt es der Umwelt, wenn ein Flugzeug mit 200 Sitzen nur mit 20 Personen besetzt ist, diese aber statt 200,- Euro dann jeweils 5000,- Euro bezahlt haben?!

Kommen wir zurück zum Angebot! Reisen verbindet Menschen und man lernt viel über fremde Kulturen, letztlich unterstützt man dadurch auch den Umweltschutz in armen Ländern, da der Tourismus Devisen einspielt. Somit leben weniger Menschen in Armut oder müssen in der Industrie arbeiten. Man stelle sich vor, Sansibar hätte keinen Tourismus, was dann? Vielleicht kommen große Produzenten und pflastern die Insel mit Industrieanlagen zu, die aufgrund von Umweltschutzbestimmungen in der westlichen Welt verboten sind. Da fliege ich dann doch besser zum Urlaub dorthin.

Selbst bei Inlandsflügen kannst Du eine bessere CO2-Bilanz als mit dem Auto haben. Da in Deutschland der Bahnverkehr keine wirkliche Alternative darstellt, beziehe ich diese Variante erst gar nicht mit ein. In Frankreich ist der TGV hingegen die deutlich komfortablere und schnellere Alternative zum Flugzeug.

Travel-Dealz - ein wahrer Geheimtipp!

Es gibt natürlich hunderte Möglichkeiten, die besten Preise zu finden. Ein immer noch echter Geheimtipp ist allerdings Travel-Dealz.de, beziehungsweise Travel-Dealz.eu. Dort findest Du für fast jedes Ziel und jeden Zeitraum interessante Angebote. Travel-Dealz ist keine Flugpreisvergleichsplattform und auch kein Onlinereisebüro, auf Travel-Dealz stellt das Redaktionsteam, manchmal aber auch User interessante Deals online.

Für 10,- Euro nach Kroatien oder in der Business Class für unter 1000,- Euro nach New York

Fluggesellschaften arbeiten nur effizient, wenn ihre Flugzeuge voll besetzt sind. Daher gibt es immer wieder tolle fast unglaubliche Angebote. Das Thema ist allerdings etwas komplexer. Denn der Flugpreis besteht nur zu einem Teil aus dem eigentlichen Flugpreis. Bei unseren Flügen nach Singapur sind es gerade einmal 18,- Euro für hin und zurück, der Rest sind Steuer und Gebühren. 

Häufig locken Airports auch mit dem Aussetzen von Gebühren für neue Routen oder falls eine Mindestanzahl von Fluggästen durch die Airline generiert wird. Es ist also ein wichtiges Element, wenn Airlines Sonderangebote raushauen!

Und Du sollst hiervon profitieren. Daher ist es durchaus auch ohne Bonusmeilen möglich für unter 300,- Euro nach Südafrika hin und zurück mit Gepäck zu kommen. Besonders gefragt sind Business Class-Flüge nach Nordamerika. Hier unterbieten sich die großen Fluggesellschaften regelmäßig. So kann es auch mal vorkommen, dass Du für 600,- Euro nach New York kommst!

Warum Travel-Dealz ehrlicher ist...

Oft locken die bekannten Deal-Seiten mit schwammigen Überschriften in ihren Werbeanzeigen im Social Media. Bei Travel-Dealz steht bereits in der Überschrift alles wichtige, es gibt also keine Enttäuschung, wenn Du auf den Link klickst. Des Weiteren postet Travel-Dealz auch kritische Deals von Airlines, die in schwierigen Situationen stecken, wie zum Beispiel einer Insolvenz oder mit Zielen, bei denen Einreisebeschränkungen herrschen. Soweit, so schlecht – Nicht wirklich, denn Travel-Dealz weist darauf explizit hin! Man merkt schnell bei den Deals, dass die Redakteure selbst viel unterwegs sind und nicht nur aus dem Büro heraus Content liefern müssen.

Wie verdient Travel-Dealz Geld?

Nur selten agieren Reisewebseiten als Reisebüro. Meistens verdienen die Webseiten durch Provisionen bei Verkauf von Leistungen. Dies bedeutet, dass der Betreiber einen Link auf seiner Webseite einbindet und bei Kauf über diesen Link eine Provision ausgezahlt wird. In fast allen Fällen entstehen hierbei für Dich keinerlei Nachteile. Du kannst also risikolos losklicken! Im Übrigen sind die Zeiten längst vorbei, bei denen der Webseiten einen zweistelligen Prozentsatz vom Kaufpreis erhält, heutzutage bewegt man sich teilweise weit unter 5 Prozent!

Nutzen auch wir Travel-Dealz?

Ja, auch wir nutzen für etwa ein Drittel unserer Flüge Travel-Dealz. Und ich muss sagen, bis heute auch immer mit tollen Erlebnissen! Wir stehen auch in keiner Konkurrenz zueinander! Wir konzentrieren uns darauf, Dir von unseren Erlebnissen zu berichten. Zwar sind hier und da auch mal Deals enthalten, das überlassen wir allerdings lieber den Profis!

Bilde Dich weiter und reise!

Hab kein schlechtes Gewissen! Schaffe Freundschaften in fremden Ländern und vor allem, gib vor Ort Geld aus! Nur so unterstützt Du den kleinen Mann und bewahrst uns vor Umweltschäden. Damit Du möglichst viel reisen kannst, profitiere von den Aktionen der Airlines!